Samstag, 20. Februar 2016

APFELSTRUDELKUCHEN



Apfelstrudeltorte [ von Myriam (dreierlei-liebelei.de) ]
Zutaten 

für eine Springform mit 26 Zentimetern Durchmesser

vier saure Äpfel
drei Eier
400 g Quark
180 g Crème fraîche
drei gehäufte Esslöffel Vanillepuddingpulver (ohne kochen)
125 g Zucker
Mark von zwei Vanilleschoten
ein Teelöffel Zimt
Puderzucker zum Bestreuen
fünf Blätter Filoteig* (z.B. von Edeka)
zwei Esslöffel geschmolzene Butter

Die Springform mit Backpapier auslegen und mit etwas geschmolzener Butter auspinseln. Den Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Äpfel waschen, entkernen und in etwa drei Millimeter dünne Stifte hobeln oder schneiden. Die Eier trennen, das Eiweiß steif schlagen und zur Seite stellen. Die Eigelbe, den Quark, die Crème fraîche, das Vanillepuddingpulver, den Zucker, die Vanille und den Zimt verrühren, die Äpfel untermischen und zum Schluss das Eiweiß vorsichtig unterheben.
Ein Blatt Filoteig vorsichtig in die Springform legen, das Blatt am Rand überlappen lassen und mit etwas geschmolzener Butter einpinseln. Die Form mit den restlichen Teigblättern auskleiden, die Füllung einfüllen und die überlappenden Teigblätter über die Füllung klappen. Den Teig noch mal mit geschmolzener Butter einpinseln und auf der zweiten Schiene von unten etwa 50-60 Minuten backen. Die Torte ist fertig, wenn der Teig knusprig und goldgelb ist. Vorsichtig aus der Form lösen und vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestäuben.

*Filoteig=wie Blätterteig


Der Kuchen schmeckt wirklich super lecker, als würde man richtigen Apfelstrudel essen. Dazu ist er total unkompliziert zu machen, da man alle Zutaten einfach nur vermischt und dann in die Form mit dem Fertigteig füllt. Kann ich jedem empfehlen, der es nicht so mit dem Backen hat haha.







Kommentare:

  1. Hmm!
    Das sieht so lecker aus!
    Du hast einen tollen Blog, da folge ich dir gleich mal♥

    Alles Liebe, Lea
    von ▲REMEMBER

    AntwortenLöschen